Drochtersen

Webseite Drochtersen

Sie sind hier:

Führerschein: Umtausch - in EU-Führerschein

Allgemeine Informationen

Es besteht aktuell keine gesetzliche Verpflichtung, den alten Führerschein (egal ob grau oder rosa) in den EU-Kartenführerschein zu tauschen.

Fahrerlaubnisklassen, die bis zum Ablauf des 18.01.2013 erteilt worden sind, bleiben im bisherigen Umfang bestehen, mit einer derzeitigen Gültigkeit bis zum 19.01.2033.

Führerscheine, die ab dem 19.01.2013 ausgestellt werden, sind 15 Jahre gültig, ausgenommen der C- und D-Klassen.

Wenn Sie es wünschen, kann ihr alter Führerschein jedoch in den neuen Kartenführerschein getauscht werden. Hierzu ist die persönliche Vorsprache in der Führerscheinstelle erforderlich.

Bei Antragstellung ist ein gültiger Personalausweis, ein gesichtsbiometrisches Lichtbild (45 x 35 mm), sowie der bisherige Führerschein vorzulegen. Die Gebühren für den Umtausch betragen 24 €.

Hinweise für Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 3

1) Wird der Führerschein getauscht, so kann die Fahrerlaubnisklasse T prüfungsfrei beantragt werden. Voraussetzung für die Erteilung dieser Klasse (siehe Klasseneinteilung) ist, dass der Antragsteller in der Land- oder Forstwirtschaft tätig ist.

2) In den neuen Führerschein kann ebenfalls die Klasse CE 79 eingetragen werden. Diese Klasse berechtigt dazu, Sattelaufliegerfahrzeuge mit einem Gesamtgewicht zwischen 12 und 18,5 Tonen zu führen. Diese Klasse wird jedoch befristet bis zum 50. Geburtstag in den Führerschein eingetragen und kann ab dann durch Vorlage eines ärztlichen und augenärztlichen Gutachtens sowie eines aktuellen gesichtsbiometrischen Lichtbildes für fünf Jahre verlängert werden.


Hinweise für Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 1 bzw. 1 A

Ihr alter Führerschein bleibt weiter gültig. Wenn Sie es wünschen, kann er jedoch in den neuen Kartenführerschein getauscht werden. Hierzu ist die persönliche Vorsprache in der Führerscheinstelle erforderlich.

Bei Antragstellung ist ein gültiger Personalausweis, ein gesichtsbiometrisches Lichtbild (45 x 35 mm), sowie der bisherige Führerschein vorzulegen. Die Gebühren für den Umtausch betragen 24 €.

Wenn Sie Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 1A (leistungsbeschränkte Motorräder) sind, können Sie diese nach Ablauf von 2 Jahren auf die Fahrerlaubnisklasse A (Motorräder ohne Leistungsbeschränkung) prüfungsfrei erweitern. Hierzu ist ebenfalls die Vorlage Ihres Personalausweises, eines gesichtsbiometrischen Lichtbildes (45 x 35 mm) sowie des Führerscheines erforderlich. Die Gebühren für den neuen Führerschein betragen 24 €.


Hinweise für Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 2

Ihr alter Führerschein an sich bleibt gültig. Jedoch verliert die Klasse 2 ihre Gültigkeit mit dem 50. Geburtstag. Wenn Sie auch nach dem 50. Geburtstag LKW´s und Sattelauflieger fahren möchten, muss der alte Führerschein in den Kartenführerschein umgetauscht werden. Die neue LKW-Fahrerlaubnis heißt CE und bleibt nur fünf Jahre gültig. Zum Ablauf dieser fünf Jahre muss die Verlängerung beantragt werden, sonst erlischt die Fahrberechtigung für LKW.

Nähern Sie sich dem 50. Lebensjahr, sollten Sie ca. 4-6 Wochen vor dem Geburtstag bei der Führerscheinstelle die Umstellung Ihres Führerscheins in den Kartenführerschein beantragen. Hierzu ist eine persönliche Vorsprache erforderlich. Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis, ein gesichtsbiometrisches Lichtbild (45 x 35 mm), sowie Ihren alten Führerschein mit. Die Gebühren betragen 24 €.

Für die Umstellung auf den Kartenführerschein und die Verlängerung der Fahrerlaubnis der Klasse CE ist bei Antragstellung die Vorlage eines ärztlichen sowie eines augenärztlichen Gutachtens erforderlich. Hier beträgt die Gebühr 42,60 €.

Ab Beantragung dauert es in der Regel vier Wochen, bis der Kartenführerschein zur Abholung bereit liegt. In Sonderfällen ist eine Beschleunigung durch Expressbestellung möglich. Hier dauert es 5 Tage bis der Kartenführerschein abgeholt werden kann. Es fällt eine Zusatzgebühr in Höhe von 15,00 € an.

An wen muss ich mich wenden?

Die Fahrerlaubnisbehörde Ihres Landkreises bzw. Ihrer kreisfreien Stadt.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • alter Führerschein,
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung,
  • original Unterschrift auf Behördenvordruck,
  • ein Lichtbild (biometrisch), das den Bestimmungen der Passverordnung vom 19. Oktober 2007 (BGBl. I S. 2007, 2386) entspricht und
  • eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Behörde, wenn es sich hier nicht um den Landkreis Stade handelt.
Welche Gebühren fallen an?

Gebühr für den Umtausch: 24,00 €
Gebühr für den Umtausch mit Anforderung der Karteikarte: 39,00 €

Gebühr für den Umtausch mit Verlängerung der Fahrerlaubnis der Klasse CE: 42,60 €

Welche Fristen muss ich beachten?

Fristen sind nur zu beachten, wenn man Inhaber der alten Fahrerlaubnisklasse 2 ist. Dann sollte der Kartenführerschein bis zur Vollendung des 50.sten Lebensjahres beantragt sein, damit der Erhalt der Klasse 2 gesichert ist.
Bearbeitungsdauer eines Umtauschantrages: ca. vier Wochen.


Ansprechpartner/in beim Landkreis Stade
Frau Sarah HagenahStandort anzeigen
Harburger Str. 193, Zimmer 205 // 2. OG
Harburger Straße 193
21680 Stade
Telefon: 04141 12-3632
Telefax: 04141 12-3613
E-Mail:
Frau KnaufStandort anzeigen
Harburger Str. 193, Zimmer 206 // 2. OG
Harburger Straße 193
21680 Stade
Telefon: 04141 12-3639
Telefax: 04141 12-3613
E-Mail:
« zurück

Infobereich

Wetter

Sonne
29 °CNiederschlag0 MM Wind Westwind
9 KM/H

Dies ist ein Platzhalter für den Wetterblock

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen zeigen