Drochtersen

Webseite Drochtersen

Sie sind hier:

Ausländerangelegenheiten

Allgemeine Informationen

Für Personen ohne Termin gilt: Tickets/Wartemarken können am Anmeldeterminal in der Ausländerbehörde am Montag, Dienstag und Freitag von 07:45 bis 11:45 Uhr und am Donnerstag von 07:45 bis 16:45 Uhr gezogen werden. 

Ab sofort gilt für die Ausländerbehörde die neue E-Mail Adresse

                                  abh@landkreis-stade.de

 

Wohnsitzregelung für Ausländer nach Abschluss des Asylverfahrens 

Ausländerinnen und Ausländer, die nach erfolgreichem Abschluss ihres Asylverfahrens eine Aufenthaltserlaubnis erhalten, müssen für die nächsten drei Jahre ihren Wohnsitz in dem Bundesland nehmen, dem sie im Rahmen des Asylverfahrens zugewiesen worden sind. Darauf weist der Landkreis Stade hin. 

Wer im Asylverfahren dem Landkreis Stade zugewiesen worden ist, darf somit seinen Wohnsitz zunächst nur im Land Niedersachsen nehmen. Das gleiche gilt für Ausländerinnen und Ausländer, denen nach dem Aufenthaltsgesetz (§ 22, § 23 oder § 25 Absatz 3) erstmalig eine Aufenthaltserlaubnis erteilt worden ist.

Die Wohnsitzverpflichtung gilt nicht für Personen, die bereits einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung mit einem Umfang von mindestens 15 Stunden pro Woche nachgehen und mindestens über ein Einkommen in Höhe des monatlichen durchschnittlichen Bedarfs nach den §§ 20 und 22 SGB II verfügen. Auch Personen, die eine Berufsausbildung oder ein Studium aufgenommen haben, sind hiervon nicht betroffen. 

Wer trotz einer bestehenden Wohnsitzverpflichtung in ein anderes Bundesland umziehen möchte, muss einen entsprechenden Antrag bei der Ausländerbehörde stellen. 

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ausländerbehörde gerne zur Verfügung.

Allgemeine Ausländerangelegenheiten

Unsere Mitarbeiter der Ausländerbehörde sind Ansprechpartner für die im Landkreis Stade lebenden ausländischen Staatsangehörigen, aber auch für deutsche Staatsangehörige, die z. B. die Einreise eines ausländischen Staatsangehörigen in die Bundesrepublik Deutschland aus Anlass eines Besuches oder zur Familienzusammenführung wünschen.

Die nachfolgende Auflistung der Aufgaben der Ausländerbehörde soll nur einen kurzen Überblick über die wesentlichen Aufgaben geben, die insbesondere für Besucher der Ausländerbehörde von Bedeutung sind.

Darüber hinaus fallen weitere Arbeiten an, die vor allem die Verwaltung der Ausländerakten und organisatorische Tätigkeiten betreffen.

Folgende Tätigkeiten gehören zum Alltag der Ausländerbehörde:


Erteilung, Verlängerung und Versagung von Aufenthaltstiteln / Duldungen für die Bundesrepublik Deutschland

Die Art der Aufenthaltstitel richtet sich jeweils nach dem Aufenthaltszweck (z. B. Au-pair, Ehegatte/in eines/r Deutschen).

Informationen für den neuen elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) können der nachfolgenden Datei entnommen werden.


Duldungen erhalten Personen, die aus bestimmten Gründen momentan nicht in ihr Heimatland abgeschoben werden können, denen aber auch kein Daueraufenthaltsrecht in Deutschland gewährt werden kann.



Mitwirkung bei Visa-Verfahren für die Einreise nach Deutschland (z.B. für Einreisen zur Eheschließung, für Studienaufenthalte, zur Familienzusammenführung, zur Au-pair-Beschäftigung)

Die Ausländerbehörde prüft, ob die Voraussetzungen für die Einreise erfüllt sind und teilt dann der Botschaft mit, ob der Einreise zugestimmt wird.

Weitergehende Informationen für Studienaufenthalte können der nachfolgenden Datei entnommen werden.

Informationen zum Visumsverfahren für Studienaufenthalte


Regelung des Aufenthaltes von Asylbewerbern während des Verfahrens

Über den Asylantrag entscheidet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Jeder Asylbewerber erhält während seines laufenden Asylverfahrens eine Aufenthaltsgestattung, deren Gültigkeit der Landkreis Stade verlängert.

Der Asylbewerber erhält hier Erlaubnisse zum Verlassen des Bereichs des Landkreises und Auskünfte zu seinem Verfahren.

Wird der Asylantrag abgelehnt, organisiert die Ausländerbehörde die Ausreise bzw. Abschiebung, dazu gehört u. a. auch die Beschaffung von Ausweispapieren.

Wird jemand als Asylberechtigter anerkannt, erhält er durch die Ausländerbehörde einen Reiseausweis und eine Aufenthaltserlaubnis.


Erwerbstätigkeit

Die Ausländerbehörde entscheidet mit Zustimmung der zuständigen Agentur für Arbeit mit Erteilung des Aufenthaltstitels auch über die Ausübung einer Erwerbstätigkeit.


Integrationskurse (Sprach-und / oder Orientierungskurs)

Die Ausländerbehörde hat bei der Ausstellung von Aufenthaltstiteln auch darüber zu befinden, ob neu eingereiste Ausländer zur Teilnahme an einem Integrationskurs berechtigt und / oder verpflichtet sind. Hierbei stellt sich insbesondere die Frage, ob sich der Ausländer auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen kann.


Ausweisung von straffällig gewordenen Ausländern

Personen, die straffällig geworden sind, können aus der Bundesrepublik Deutschland ausgewiesen werden.

Eine Ausweisung hat zur Folge, dass ein Ausländer das Bundesgebiet verlassen muss.


Abschiebung von Personen

Eine Abschiebung muss z. B. dann erfolgen, wenn jemand ausgewiesen wurde oder der Asylantrag abgelehnt wurde und dann die Möglichkeit, freiwillig auszureisen, nicht genutzt hat.


Durchführung von Kontrollen unterschiedlichster Art im Rahmen von Außendiensten

Diese Kontrollen finden auch außerhalb der regelmäßigen Dienstzeit statt, um zu gewährleisten, dass die betreffenden Personen auch angetroffen werden.


Allgemeine Auskünfte und Beratungen

Einen Großteil der Arbeit nimmt gerade diese Aufgabe in Anspruch,
um schon im Vorfeld Missverständnisse zu vermeiden und Verfahren zu verkürzen.

Allgemeine Zuständigkeiten

Die Zuständigkeit der SachbearbeiterInnen richtet sich grundsätzlich nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens des Ausländers. Bitte wenden Sie sich an die/den für Sie zuständigen Mitarbeiter/in:        

A - Alk Frau Hartmann Zimmer A127 Tel. 12-3274
All-Daq Frau Creutzfeldt Zimmer A129 Tel. 12-3275
Dar-Il Frau Topcu Zimmer A133 Tel. 12-3276
Im-Mor Herr Michelmann Zimmer A141 Tel. 12-3279
Mos-Sak Frau Lüders Zimmer A124 Tel. 12-3282
Sal-Z Frau Pütz Zimmer A130 Tel. 12-3285

Für Personen ohne Termin gilt: Tickets/Wartemarken können am Anmeldeterminal in der Ausländerbehörde am Montag, Dienstag und Freitag von 07:45 bis 11:45 Uhr und am Donnerstag von 07:45 bis 16:45 Uhr gezogen werden. 

 

Bürger aus der Europäischen Union (EU) wenden sich bitte an die folgenden SachbearbeiterInnen:

A-E      Frau Hellwege  Zimmer A143  Tel. 12-3268 
F-Ko Frau Knop Zimmer A143 Tel. 12-3269
Kp-Q Frau Engeland Zimmer A145 Tel. 12-3271
R-Z Frau von Thaden Zimmer A145 Tel. 12-3272

Einladungen von ausländischen Staatsangehörigen zu Besuchsreisen

Informationen und Hinweise hierzu finden Sie auf der Seite "Verpflichtungserklärung" über folgenden Link:

Verpflichtungserklärung

Ansprechpartnerin ist für Sie Frau Karpa, Tel. 12-3267 

 

 

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des

Niedersächsischen Innenministeriums


Ansprechpartner/in beim Landkreis Stade
Frau Hartmann (Buchstaben: A-Alk)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A127 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3274
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau Dana Creutzfeldt (Buchstaben: All-Daq)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A129 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3275
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau Topcu (Buchstaben: Dar-Il)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A133 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3276
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Herr Michelmann (Buchstaben: Im-Mor)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A141 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3279
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau Lüders (Buchstaben: Mos-Sak)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A124 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3282
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau Pütz (Buchstaben: Sal-Z)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A130 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3285
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau Hellwege (Buchstaben: A-E für EU-Bürger)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A143 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3268
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau Knop (Buchstaben: F-Ko für EU-Bürger)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A143 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3269
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau Engeland (Buchstaben: Kp-Q für EU-Bürger)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A145 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3271
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau von Thaden (Buchstaben: R-Z für EU-Bürger)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A145 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3272
E-Mail:
Frau Siegel (Visa-Angelegenheiten)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A138 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3266
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau Karpa (Niederlassungserlaubnis, Verpflichtungserklärung, AE nach §§ 16, 17 AufenthG)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A134 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3267
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Frau Franz (Visa-Angelegenheiten)Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A136 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3277
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Herr KriestenStandort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A147 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3260
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
Herr RopersStandort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A139 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3261
E-Mail:
Frau BlockStandort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A137 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3265
E-Mail:
Frau HauschildStandort anzeigen
Kreishaus Gebäude A, Zimmer A126 // 1. OG
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-3264
Telefax: 04141 12-3263
E-Mail:
« zurück

Infobereich

Wetter

Regen
7 °CNiederschlag0 MM Wind Süd-West-Wind
31 KM/H

Dies ist ein Platzhalter für den Wetterblock

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen zeigen